Es gibt 3 Hauptgründe für ein Trash-The-Dress-Shooting:

1. Das Brautpaar war nicht ganz glücklich mit seinem Hochzeitsfotografen und wünscht sich wunderschöne Paarfotos, die das gewisse Etwas haben.

2. Das Brautpaar hätte gerne neben den „normalen“ Hochzeitsbildern auch außergewöhnliche, bestaunenswerte Aufnahmen, bei denen sogar die verrücktesten Vorstellungen realisierbar sind und wobei man eine Menge Spaß hat sowie sich frei fühlen kann.

3. Die Braut möchte dem Bräutigam etwas ganz Besonderes als Zeichen für ihre Liebe schenken und überrascht ihn mit den Ergebnissen von einem Trash-The-Dress-Shooting. Auch Verwandte oder Freunde vom Brautpaar können ein unvergessliches Trash-The-Dress-Erlebnis schenken.

Trash-The-Dress kommt ursprünglich aus den USA und findet nach der Hochzeit oder auch noch Jahre später statt. Einem Trash-The-Dress-Shooting sind keine Grenzen gesetzt. Sie können sich in Ihrem Brautkleid überall und auf unterschiedlichste Art und Weise fotografieren lassen. Ganz nach Ihrer Phantasie!

Das Kleid wird also noch einmal angezogen und los geht’s! Hüpfen durch Springbrunnen, Fahren in der Straßenbahn, Reiten auf Pferden, Klettern auf Bäume, Schwimmen im See, Wälzen im Sand... In Industrieanlagen, im Wald, im Schweinestall, auf der Kirmes, im Streichelzoo, auf dem Spielplatz...

Tanzen Sie aus der Reihe! Gönnen Sie sich atemberaubende und unvergessliche Aufnahmen mit Unmengen an Spaß!